Denn sie wissen, was sie tun…

«Stress im Cockpit» – Wenn es darauf ankommt: So lernt man heute systematisches Handel
Interim Management Unternehmensberatung Human Factors

«Stress im Cockpit» – Wenn es darauf ankommt: So lernt man heute systematisches Handeln

Was passiert, wenn sich Menschen einer unvorhergesehenen Stresssituation stellen müssen? Die meisten unter uns werden zunächst einen Moment brauchen, um die Situation zu erfassen und zu begreifen. Erst danach setzt die Handlungskompetenz ein. In manchen Fällen jedoch, ist sowohl sofortiges, lösungsorientiertes und systematisches Handeln unerlässlich. Und das kann man lernen. In Riehen, in einem Cockpit.

Es gibt viele Formen, wie man sich für Stresssituationen fit machen kann. Oft heisst das Motto in herausfordernden oder heiklen Momenten des beruflichen oder privaten Alltags: «Nicht die Nerven verlieren, sondern funktionieren – effizient und zielorientiert.» Wie aber ist das möglich, wenn das Adrenalin und die Stresshormone Noradrenalin und Dopamin einen ganz verrückt machen. Besonders bei kurzfristigen Belastungssituationen, oder lebensbedrohlichen oder sonstigen existenziellen Situationen, setzen logisches Denken und strukturiertes, lösungsorientiertes Handeln aus. Aber genau das ist in diesen Situationen gefragt. Bezogen auf dieses Thema haben Markus Kindle und Christoph Rastorfer eine Business-Idee entwickelt: Man kann lösungsorientiertes Handeln in beruflich wie auch privat herausfordernden Situationen trainieren. Und zwar mit dem Business Cockpit Training.

Stressmanagement auf ganz hohem Niveau…

«I can speak for the entire crew, we were simply doing the job we were trained to do.» Das sagte Captain Chesely «Sully» Sullenberger, der mit seiner Wasserlandung auf dem Hudson River mitten in New York 2009 Berühmtheit erlangte und dessen Geschichte auch als Hollywood-Blockbuster verfilmt wurde. Was war das Erfolgsgeheimnis dieses waghalsigen Manövers? «Sully hat ganz einfach das gemacht, was bei uns in der Aviatik trainiert wird: Er hat sofort nach einem bestimmten Muster die Faktoren Chancen und Risiken abgewogen und gemäss dem Resultat der Sofortanalyse gehandelt», sagt Christoph Rastorfer. Der Airbus-Pilot hat mehr als zehn Jahre Erfahrung auf diversen Flugzeugmodellen und seit drei Jahren als Captain auf dem Airbus A320 bei SWISS. In seiner mehrjährigen Tätigkeit als Instruktor im Flugsimulator sowie im Klassenzimmer kennt und lebt er das Crew Resource Management in seiner täglichen Arbeit im Cockpit. Er entwickelt auch Trainingsprogramme für die Aus- und Weiterbildung. Mit dem Initianten der Businessidee Markus Kindle hat er nun ein Seminar- und Weiterbildungskonzept entwickelt, bei welchem die Erfahrungen der Aviatik weiter gegeben und antrainiert werden. Der Hintergrund: In den 70er und 80er Jahren wurden in der Luftfahrt 80 Prozent aller Unfälle durch menschliche Fehler, den «Human Factors» verursacht. Die Luftfahrtindustrie reagierte und entwickelte unter dem Begriff Crew Resource Management (CRM) strukturierte und systematische Arbeits- und Führungsmethoden, Heute gehört die Luftfahrt zu den sichersten Branchen. Die entscheidende Frage war also: Wie kann das in der Luftfahrt so erfolgreiche Crew Resource Management im Unternehmensalltag umgesetzt werden? Die Zielgruppen: Führungskräfte oder Teams in der Privatwirtschaft und bei Behörden. Da stellen sich oft genau jene Fragen: Wie arbeite ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen zusammen? Was, wem und wie schenke ich genügend Aufmerksamkeit? Wie kommunizieren wir eindeutig? Wie garantieren wir den sicheren Ablauf von komplexen Abläufen? Wie fällen wir unter Zeitdruck systematische Entscheidungen? Wie lernen wir aus Fehlern? Und vor allem auch: Welche Herausforderungen stellt die heutige komplexe Arbeitswelt an uns.

Viele Branchen mit ähnlichen Aufgabenstellungen und Herausforderungen

Es war kein Zufall, dass ausgerechnet Markus Kindle aus Riehen auf diese zündende Idee mit dem Business Cockpit Training kam. Er vernetzt mehrere Kernkompetenzen und fachliches Wissen: Kindle kennt sich aus mit den Themen der Luftfahrt, hat mehr als 30 Jahre Erfahrungen in Führungspositionen und als Mitglied von Geschäftsleitungen in KMU’s und internationalen Unternehmen in den Bereichen Finance, ICT, HR, Prozess- und Projektmanagement. Seine CRM Praxis- und Umsetzungserfahrungen erwarb er sich bei der Schweizer Luftwaffe und anlässlich humanitärer Einsätze bei Konflikten und Naturkatastrophen. Und heute arbeitet er als selbständiger Unternehmensberater sowie ehrenamtlich als Präsident der Startup Academy Basel. «Es war faszinierend zu sehen, wie unsere Tipps, Tools und Anweisungen bei den Seminarteilnehmenden Wirkung zeigten und wie sie diese auch in Situationen in ihrem beruflichen Alltag anwenden konnten», so Markus Kindle und betont: «Unsere Business Cockpit Training Crew mit zwei neuen Piloten an Bord hat nunmehr 80 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des Stressmanagements in der Aviatik. Die von uns vermittelnden Instrumente und Methoden funktionieren. Sie werden weltweit täglich in unterschiedlichen Situationen, sei es im Cockpit, sei es im Unternehmen, angewandt. Wir reden also nicht nur über die Human Factors, sondern machen sie auch erlebbar.» Was Markus Kindle in der Quintessenz auch erreichen will: Brücken bauen zwischen unterschiedlichen Branchen mit ähnlichen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, wie er betont.

Selbsttest vor Ort

In einem Selbsttest haben auch wir vor Ort am «International Airport Riehen» (FLYFSX.CH) diese Erfahrungen gemacht und uns einer bedrohlichen Situation am Flugsimulator ausgesetzt. Schnell war klar, dass – auch wenn es «nur» eine sehr realistische Simulation war – wir ohne Stresstraining und strukturiertes Handeln keinen Erfolg bei der Meisterung der Aufgabe hätten. Mit verheerenden Folgen. Fazit: Das, was wir über uns selbst erfahren haben war eindrücklich. Ausserdem waren die Tipps und die angewendeten Tools zur Meisterung des Stressmanagements sehr hilfreich.

Joël Wuethrich, Working Press Basel-Montreal

https://ch.linkedin.com/company/working-press-basel

Artikel erschienen:

https://baslerwoche.ch/news/denn-sie-wissen-was-sie-tun

/https://basellandwoche.ch/news/denn-sie-wissen-was-sie-tun/

https://baselbieterwoche.ch/news/denn-sie-wissen-was-sie-tun/

https://schwarzbubenwoche.ch/news/denn-sie-wissen-was-sie-tun/

Like it? Share it with your friends

error: Content is protected !!

Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Ihre Nachricht!

*Pflichtfelder